5 Tipps um seinen Fokus zu behalten

YellowFruits Blogbeitrag

Fokus. Sich auf etwas fokussieren. Meist machen wir dies bei der Arbeit. Wenn wir an einem Projekt dran sind oder wir eine Aufgabe bestmöglich und schnellstmöglich abarbeiten wollen – benötigen wir den richtigen Fokus auf die Sache.

Wenige Menschen haben den richtigen Fokus im Leben darauf was sie machen. Lassen sich zu schnell ablenken oder geben zu früh auf. Daher sind sie oft nicht so erfolgreich, wie andere Leute die ihre Sache fokussierter angehen und immer ihr Bestes geben. Denn wenn Du nicht auf das ausgerichtet bist, was Du gerne tun würdest verschwendest Du viel Zeit und Energie.

Es ist doch erschütternd, wenn Du aufgibst, während Du an einer Sache arbeitest und nicht weißt, ob Du es später doch geschafft hättest? Du nicht weißt, ob Du mit Deiner Idee erfolgreich gewesen wärst. Und das alles nur, weil Du Deinen Fokus nicht beibehalten hast.

Vielen Menschen verlassen schnell die Kräfte beim Arbeiten. Sie werden unkonzentriert und lenken sich dann wieder ab und verlieren dadurch ebenfalls den Fokus auf die Sache oder die Aufgabe.

Doch wie bleibst Du fokussiert und konzentriert an einer Sache dran? Wie behältst Du Deinen Fokus und wirst nicht abgelenkt?

Ich gebe Dir hier 5 Tipps mit auf den Weg, die Du direkt umsetzen kannst.

Tipp 1: Mach Dein Handy aus oder auf Flugmodus. So kannst Du nicht von Freunden oder verwandten angerufen oder angeschrieben werden.

Tipp 2: Lerne Nein zu sagen. Wenn Du ein Projekt vor Dir hast, welches abgearbeitet werden soll, dann lerne Nein zu anderen zu sagen. Nein, ich kann diese Aufgabe gerade nicht machen. Dieses Projekt ist wichtiger oder Nein, ich kann leider gerade nicht mit Dir spielen (Falls Du von zuhause aus arbeitest und Kinder hast). Die ersten paar Male wird es weh tun, aber Du wirst sehen, was es bringen wird. „Ein Nein zu anderen, ist ein Ja zu Dir selbst.“

Tipp 3: Arbeite in Zeitblöcken. D.h. Du sagst Dir z.B. 90 min arbeitest Du nun fokussiert an der Aufgabe, dem Projekt und dann machst Du eine kurze Pause. So gibst Du Dir selber die Chance Fokus aufzubauen und an der Sache dranzubleiben. In der Pause kannst Du Dich gerne kurz belohnen. Vielleicht eine Tasse Kaffee, etwas Obst essen etc. So gibst Du Deinem Unterbewusstsein immer wieder ein positives Erlebnis. Du wirst Freude daran entwickeln wieder einen Arbeitsblock von 90 min zu absolvieren, sodass Du Dich in der nächsten kurzen Pause wieder belohnst.

Tipp 4: Wenn Du von zuhause arbeitest, dann gib Deinen liebsten die Anweisung, Dich nicht zu stören. Mach die Tür zu und hänge vielleicht ein Schild draußen an mit „Arbeite – nicht stören“! Gib ihnen zu verstehen, dass Du jetzt gerade keine Ablenkung gebrauchen kannst und Du Dich auf Deine Sache fokussieren musst. Sie werden sicherlich Verständnis dafür aufbauen.

Tipp 5: Priorisiere Deine Arbeiten. Man sagt immer „Eat the Frog first“. Wenn Du die unangenehmen Dinge zuerst abarbeitest, hast Du genug Energie für die übrigen Projekte.

Versuch mit diesen Tipps das nächste Mal die Aufgaben anzugehen. Ich denke, dass Sie Dir in vielen Ansichten weiterhelfen werden. Lass also keine Zeit liegen und fang an Dich zu fokussieren.

Gib mir gerne Feedback, ob Du mehr solcher Tipps haben möchtest oder diese Dir auch weitergeholfen haben? Ich freue mich von Dir zu hören.

Beitragsautor:

Wie bewertest Du diesen Beitrag?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü